Spiel, Satz und Sieg für alle Teilnehmer und Besucher!

geschrieben von: Frank Treichel
Erstellt: 20 Juli 2015
Zugriffe: 1303

Beachvolleyballturnier Sieger 2015

Das ist das Fazit, dass durch die Bank durch von Allen, die am Samstag, 18. Juli beim 20-jährigen Jubiläumsturnier der Badmintonabteilung im Stettener Sportpark mit dabei waren, gezogen wurde. Einhellig wurde der Wunsch nach einer Wiederholung dieser Veranstaltung im nächsten Jahr geäußert. Selbstredend zeigte sich das Organisationsteam der Badmintonabteilung angesichts der zahlreichen positiven Rückmeldungen hocherfreut. Die Veranstalter werden sich zeitnah zu der Frage einer möglichen Wiederholungsveranstaltung äußern.

Besonders hervorgehoben von den Besuchern wurde die coole Atmosphäre im Sportpark. Da auch das Wetter mitspielte – pünktlich zu Beginn der Spiele hörte es auf zu regnen - kam ein richtiges „Strandfeeling“ auf. Dargeboten wurden dann viele spannende Begegnungen, die teilweise auf Messerschneide standen. Einige Ballstafetten rissen die Zuschauer förmlich von den Sitzen.

 

Der Turnierverlauf zum Nachlesen:

Am Turnier nahmen insgesamt acht Mannschaften teil. Gespielt wurde in zwei Gruppen zu jeweils vier Mannschaften, wovon sich die jeweils beiden Erstplatzierten für die Halbfinals qualifizierten. Für einen Sieg gab es 3 Punkte, für ein Unentschieden jeweils einen. Bei Punktgleichheit entschied der direkte Vergleich. Jedes Spiel dauerte 8 bzw. ab dem Halbfinale 10 Minuten.

In Gruppe 1 gewannen die AH-Beatches (AH-Fußball) ihre Matches gegen die  Sandtörtchen (Zumba-Pilates) und das Team Tischtennis  souverän. Im Spitzenspiel der Gruppe gegen „Diewogwinnawella“ (Volleyball) wurde es sehr knapp und die AH konnte sich mit 15:13 durchsetzen. Das bedeutet neun Punkte und damit Platz 1 in der Tabelle für die AH-Beatches. Dahinter kamen drei Mannschaften mit jeweils drei Punkten und auch der direkte Vergleich brachte hier keine Entscheidung, da jedes der Teams ein Match gewann. So musste die Punktdifferenz entscheiden und damit konnten sich „Diewogwinnawella“ den 2. Platz und damit den Halbfinaleinzug sichern. Dritter wurde das Team Tischtennis vor den Sandtörtchen.

Nicht weniger spannend war es in Gruppe 2. Nach jeweils zwei Spielen hatten alle Mannschaften der Gruppe 3 Punkte, d.h. die Entscheidung musste in den dritten Gruppenspielen fallen. Dabei trat das V-Team (Tischtennis-Jugend) gegen die Sandwürmer der Freiwilligen Feuerwehr an und hatte mit 12:25 das Nachsehen - und das nach einem souveränen 20:17 im ersten Spiel gegen die gastgebende Badmintonabteilung (Die Sandmännle). Diese wiederum konnte sich im dritten Spiel gegen die Sandflitzer (Zumba/Pilates) mit 20:12 durchsetzen. Dies bedeutete zwei  Mannschaften mit jeweils sechs Punkten an der Tabellenspitze. Somit musste der direkte Vergleich entscheiden, den die Sandmännle knapp gegen die Sandwürmer der Feuerwehr gewonnen hatten.

Platz 3 sicherten sich die Sandflitzer, die ihren direkten Vergleich gegen das V-Team gewonnen hatten.

So kam es im Halbfinale zum Duell zwischen den AH-Beatches und den Sandwürmern der Feuerwehr. Es war das wohl beste Spiel des gesamten Turnieres mit langen, spannenden Ballwechseln. Auch die Führung wechselte häufig. Am Ende konnten sich die Sandflitzer knapp mit 18:16 durchsetzen.

Im zweiten Halbfinale trafen die Gastgeber auf das ersatzgeschwächte Team „Diewogwinnawella“ der Volleyballabteilung. In diesem Spiel hatte die Badmintonabteilung das bessere Ende für sich und qualifizierte sich mit 23:16 für das Finale.

In den anschließen Platzierungsspielen gewann das V-Team Platz 7 vor den Sandtörtchen der Zumba-Abteilung. Im Spiel um Platz 5 gewannen die Sandflitzer (ebenfalls Zumba/Pilates) gegen die Mannschaft Tischtennis mit 23:19.

Das Spiel um die Bronze-Medaille war wieder eine ganz enge Kiste. Das Spiel war charakterisiert durch viele Führungswechsel und lange spannende Ballwechsel. Am Ende setzte sich das Team AH-Beatches knapp mit 19:18 durch.

Das Finale zwischen den Sandflitzern der Feuerwehr und den Sandmännle der Badmintonabteilung fand im Finale zum zweiten Mal an diesem Tag statt. Es war von Beginn an geprägt durch die Nervosität beider Mannschaften, die ähnlich stark spielten. Auch hier wechselte die Führung mehrfach. Nach 10 Minuten Spielzeit stand es 16:16. Das Spiel musste in die Verlängerung. Dabei galt es, einen Vorsprung von zwei Punkten zu erzielen. Nach zwei abgewehrten Matchbällen konnte sich die Badmintonabteilung letztendlich glücklich mit 21:19 durchsetzen.

Ein großes Dankeschön möchten wir allen Zuschauern und Fans aussprechen, die Ihre Teams lautstark angefeuert und so zu Spitzenleistungen animiert haben. Klasse!

Unser besonderer Dank gilt zudem allen Helfern und Unterstützern, die uns die Durchführung dieses Turnieres erst ermöglicht haben. Hervorgehoben seien insbesondere Erich Kümmerle und die AHs sowie unser Grillmeister Walter Schilling. Das war große Klasse von Euch. Danke, Jungs! Es hat Spaß gemacht mit Euch!

Unsere Sponsoren

Nach oben!
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.